Assange befindet sich in der equadorianischen Botschaft (Foto: Scanpix)
Prozess gegen Wikileaks-Gründer

Assange-Verhör in London?

Die schwedischen Verhöre mit Wikileaks-Gründer Julian Assange, der in Schweden unter anderem wegen des Verdachts auf Vergewaltigung polizeilich gesucht wird, könnten in London stattfinden. Dies schlägt die ecuadorianische Botschaft in Großbritannien der schwedischen Staatsanwaltschaft vor.

Wie der Schwedische Rundfunk unter Verweis auf die britische Tageszeitung The Guardian berichtet, könnte Assange in der ecuadorianischen Botschaft vernommen werden. Dort hatte er Zuflucht gesucht, nachdem britische Behörden seine Auslieferung nach Schweden beschlossen hatten. Laut The Guardian hat Ecuador Schweden am Mittwoch angeboten, die Verhöre in der Botschaft durchzuführen. Die schwedische Staatsanwaltschaft hat bisher allerdings darauf bestanden, Assange persönlich in Schweden zu vernehmen. Assange lehnt dies mit der Begründung ab, er könne von Schweden an die USA ausgeliefert werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista