Vorbildlich, aber unattraktiv: Elektroauto
Mageres Interesse

Förderung von Elektroautos ein Fiasko

Die staatliche Förderung von Elektroautos ist misslungen. Wie der Schwedische Rundfunk unter Verweis auf das staatliche Amt für Transportwesen berichtet, findet das Regierungsprojekt, wonach beim Kauf so genannter Super-Umweltautos Prämien gezahlt werden, kaum Anklang.

Ein halbes Jahr nach Einführung der Reform sind demnach lediglich 96 Prämien zu umgerechnet knapp 4500 Euro ausgezahlt worden, also nur zwei Prozent der insgesamt veranschlagten rund 22 Millionen Euro. Am geringsten ist das Interesse bei Privatpersonen. An diese Gruppe sind nur 16 Prämien ausgezahlt worden. Als  Super-Umweltautos gelten gegenwärtig nur Elektroautos sowie Lade-Hybride, die neben einem herkömmlichen benzin- oder dieselgetriebenen Motor auch einen Elektromotor haben. Laut dem Verband der Autofahrer, Motormännen, gibt die Prämie mit 4500 Euro zu geringe Anreize für den Kauf eines Autos, das an die 35.000 Euro kostet. Die Regierung strebt bis zum Jahr 2014 die Prämienvergabe an insgesamt 5000 Super-Umweltautos an.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista