Teuer: Jas Gripen
Geheime Angaben

Streitkräfte müssen extrem sparen

Die schwedischen Streitkräfte befinden sich offenbar in akuter Geldnot. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, hat die Leitung der Streitkräfte am Montag der Regierung den Umfang der für 2013 und 2014 geplanten Sparmaßnahmen mitgeteilt.

Die genauen Zahlen unterliegen der Geheimhaltung. Nach Angaben gegenüber dem Rundfunk soll es sich aber um Beträge in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro handeln. Wie bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt, belasten insbesondere die Kosten für die Entwicklung der neuen Generation des Kampfflugzeugs Jas Gripen das Budget weitaus stärker als bisher geplant.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista