Enttäuscht: Carl Bildt
schweden/syrien

Bildt bedauert UN-Abzug aus Syrien

Außenminister Carl Bildt hat die Entscheidung der Vereinten Nationen bedauert, ihre Beobachter-Gruppe aus Syrien abzuziehen. In einem Interview der Nachrichtenagentur TT sagte Bildt, der Beschluss sei zutiefst beunruhigend, denn er mache deutlich, dass die internationale Gemeinschaft nicht fähig sei, die Gewaltanwendung in dem arabischen Land zu unterbinden.

Bildt betonte, auch wenn die Möglichkeiten der UN-Beobachter begrenzt gewesen seien, so sei es doch in einigen Fällen gelungen, bedrohten Zivilisten zu Hilfe zu kommen. Es sei bedauerlich, dass nun auch diese begrenzten Möglichkeiten nicht mehr bestünden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".