Heute noch 007-Party, morgen in den Ruhestand?
Personaleinsparungen

Sicherheitspolizei will kleiner werden

Die schwedische Sicherheitspolizei will ein Zehntel ihrer Belegschaft einsparen. Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter berichtet, sollen die Personaleinsparungen bei den heute etwa 1.000 Mitarbeitern in den kommenden drei Jahren durchgeführt werden.

Wie ein Sprecher der Polizeigewerkschaft mitteilte, handle es sich dabei aber nicht um Entlassungen, sondern „im Prinzip nur um natürliche Abgänge“ bei gleichzeitigem Einstellungstopp für neue Mitarbeiter.

Die Sicherheitspolizei war bereits in dieser Woche mit Meldungen über verschwendete Steuergelder in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. Die Schlapphüte hatten ein Themen-Fest im Stil von Geheimagent James Bond für umgerechnet etwa 500.000 Euro abgehalten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista