Frühjahrsverkauf blieb aus

Rekord-Angebot an Sommerhäusern

Das Angebot an Sommerhäusern ist derzeit in Schweden außergewöhnlich hoch. Das bestätigten Makler gegenüber der Nachrichtenagentur TT.

Demnach stehen allein auf den drei größten einschlägigen Internetseiten derzeit knapp 25.000 Sommerhäuser zum Verkauf, wobei die Preise stark variieren. Die günstigten Häuser kosten umgerechnet einige Zehntausend Euro, die teuersten Objekte erreichen einen Wert von rund 4,5 Millionen Euro. Die meisten Sommerhäuser werden traditionell zwischen April und Mai angeboten. In diesem Jahr sei aber der Ansturm der Käufer ausgeblieben, so Makler gegenüber TT. Die Zögerlichkeit sei vor allem auf die unruhige Wirtschaftslage zurückzuführen. Diese lasse die Menschen zuerst von der Konsumtion von Luxusgütern Abstand nehmen, wozu auch Sommerhäuser gehörten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista