schweden/nahost

Bildt gegen Palästina-Abstimmung

Außenminister Carl Bildt hat sich zurückhaltend zu Forderungen der Opposition geäußert, Schweden solle in den Vereinten Nationen für eine völkerrechtliche Aufwertung Palästinas stimmen. Bildt sagte in Stockholm, zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei eine solche Abstimmung angesichts der explosiven Lage im Nahen Osten alles andere als hilfreich.

Außerdem sei noch nicht einmal der Text der Entschließung bekannt. Die oppositionellen Sozialdemokraten verlangen die Zustimmung Schwedens zu der Resolution, über die in den nächsten Tagen abgestimmt werden soll. Der außenpolitische Sprecher der Partei, Urban Ahlin, warf Bildt vor, er betreibe keine Außenpolitik, sondern betätige sich nur noch als Kommentator.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".