Schwedische Kiffer könnte es demnächst nach Kopenhagen ziehen
Drogenpolitik

Skåne sorgt sich um dänische Drogenpolitik

Politiker im südschwedischen Skåne sorgen sich um die geplante Lockerung der Drogengesetze im Nachbarland Dänemark.

In einem Schreiben an den Kopenhagener Oberbürgermeister Frank Jensen lehnen 20 Kommunalpolitiker aus der südschwedischen Provinz jegliche Liberalisierung von Drogen ab, meldet die Nachrichtenagentur TT. Eine Änderung der Drogengesetze in Dänemark habe direkte Auswirkungen auf Schweden, so die Politiker in ihrem Schreiben.

Oberbürgermeister Jensen hatte im Vorfeld in der Tageszeitung Sydsvenskan seine Pläne erläutert, den regulierten Verkauf von Haschisch in der dänischen Hauptstadt zu legalisieren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".