Schoss Einwanderer nieder - Peter Mangs
kapitalverbrechen

Lebenslang für Malmöer Serienschützen

Das Amtsgericht Malmö hat den sogenannten Serienschützen Peter Mangs wegen zweifachen Mordes und mehrerer Mordversuche zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Der 40-Jährige wurde für schuldig befunden, über mehrere Jahre aus dem Hinterhalt Einwanderer niedergeschossen zu haben.

Dabei hatte er nachweislich zwei Menschen getötet und mindestens fünf zum Teil schwer verletzt. Bei einem dritten Mord sah das Gericht die Beweislage als nicht ausreichend an. Psychiatrische Untersuchungen ergaben, dass Mangs voll zurechnungsfähig ist und somit zu Freiheitsentzug verurteilt werden musste.  

Der Heckenschütze war im November 2010 gefasst worden. Die Fahnder waren ihm auf die Spur gekommen, als sie an verschiedenen Tatorten Patronenhülsen aus derselben Waffe sicherstellten. Die Überprüfung der Lizenzen für den verwendeten Waffentyp führte dann zur Identifizierung des Täters.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".