Umfrage in Krisenzeiten

Lieber weniger Geld als Entlassung

Sechs von zehn Schweden sind geneigt, Lohn- und Gehaltssenkungen zu akzeptieren, wenn das Unternehmen im Gegenzug von Entlassungen absieht.

Das belegt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Dagens Nyheter. Junge Menschen im Alter von 16 bis 29 Jahren sind demnach mit insgesamt 71 Prozent gegenüber Lohneinbußen am stärksten aufgeschlossen. Bei den über 60-Jährigen sind es hingegen nur 56 Prozent. Die Wirtschaftskrise hat sich in Schweden in den vergangenen Monaten mit der Ankündigung einer Vielzahl von Entlassungen deutlich bemerkbar gemacht. Im Dezember 2012 lag die Quote der offenen Arbeitslosigkeit bei 7,4 Prozent. Die Jugendarbeitslosigkeit betrug 22,1 Prozent.