Personalkürzungen in ganz Europa

Vattenfall will 2.000 entlassen

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall plant umfassende Entlassungen in ganz Europa.

Aufgrund geplanter Sparmaßnahmen für dieses Jahr könnten bis zu 2.000 Angestellte den staatlichen Stromproduzenten verlassen müssen. Dies sagte der Vorsitzende des Konzerns, Öystein Löseth, der Tageszeitung Dagens Industri. Obwohl sich Vattenfalls Gewinne im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt hatten, würden weitere Sparmaßnahmen für dieses Jahr angepeilt –  zusätzliche 350 Millionen Euro werden hierbei genannt. Vor allem die gegenwärtige Konjunktur sowie der Ausbau alternativer Energien in Europa hätten die Nachfrage stärker beeinträchtigt als von Vattenfall erwartet, sagte der Konzern-Vorsitzende Löseth.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista