Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Ein Oldie unter den Exportschlagern - Jas Gripen
Rüstungsgeschäfte

Waffenexport rückläufig

Schweden hat im vergangenen Jahr 30 Prozent weniger Waffen exportiert als 2011. Nach Angaben der staatlichen Inspektion für strategische Produkte wurde militärische Ausrüstung für umgerechnet mehr als eine Milliarde Euro verkauft. Der Exportrückgang wird damit erklärt, dass für das teuerste Rüstungsprodukt, das Kampfflugzeug Jas Gripen, im abgelaufenen Jahr keine neuen Verkäufe zustande kamen.

Mehr als die Hälfte der exportierten schwedischen Waffensysteme ging an Länder der Europäischen Union sowie in die USA und nach Kanada. Politisch umstritten sind Lieferungen an Staaten mit mangelhaften demokratischen Verhältnissen, darunter Saudi-Arabien, Pakistan und Thailand.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".