Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Exportpreis der schwedischen Musik

Regierung zeichnet Shellback und Refused aus

Publicerat fredag 22 februari 2013 kl 13.56
Preis eingeheimst - Johan Shellback Schuster

Der Produzent Johan „Shellback“ Schuster sowie die Band Refused erhalten den Musikexportpreis der schwedischen Regierung. Dies wurde heute auf einer Pressekonferenz in Stockholm mitgeteilt.

Shellback, der mit bürgerlichen Namen eigentlich Johan Schuster heißt, ist mit Künstlern wie Pink, One Direction und Sean Paul einer der erfolgreichsten Produzenten Schwedens. Die Harcoreband Refused hat im vergangenen Jahr ihr Revival mit einer weltweiten Abschiedstournee gefeiert. Sie habe neben Abba international den größten Einfluss auf die Musik gehabt, so die Begründung der Jury.

Zu den übrigen Nominierten gehörten auch Loreen und Swedish House Mafia. Der Musikexportpreis wird von der Regierung zusammen mit dem Schwedischen Institut für Erfolge schwedischer Künstler im Ausland vergeben. Frühere Preisträger waren unter anderem Nils Landgren, Robyn, Roxette und Mando Diao.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".