Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Von Opas Tesching droht kaum ein Kapitalverbrechen
kriminalitätsbekämpfung

Neue Waffenamnestie in Kraft

Mit dem Monatsbeginn ist in Schweden eine neue Waffenamnestie in Kraft getreten. Bürger können nicht registrierte und damit illegale Schusswaffen bis Ende Mai bei der Polizei abliefern, ohne dass ihnen eine Strafe droht. Vor sechs Jahren waren bei einer ähnlichen Amnestie 13.000 Waffen abgegeben worden.

Bei Kriminalexperten ist der Nutzen der Aktion umstritten. Sie verweisen darauf, dass die meisten Schusswaffen von gesetzestreuen Bürgern abgegeben werden und dass es sich dabei um ältere Exemplare aus dem Familienerbe handelt. Schwerkriminelle hingegen gehören im allgemeinen nicht zu dem Personenkreis, der die Amnestie in Anspruch nimmt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".