Der "Greifer" nähert sich schweizerischem Boden
Jas-Kampfjets aus Schweden

Gripen scheitert im Schweizer Parlament

Der schweizerische Ständerat hat zwar mehrheitlich für den Großeinkauf schwedischer Kampfflugzeuge gestimmt - für die nötige qualifizierte Mehrheit hat es allerdings nicht gereicht.

Die sogenannte kleine Kammer des Parlaments hat damit die Regierungspläne blockiert, 22 Kampfjets vom Modell Gripen im Wert von umgerechnet 2,5 Milliarden Euro zu erwerben. Auch der Regierungsvorschlag zur Finanzierung des Aufrüstungsprojekts scheiterte an der mangelnden qualifizierten Mehrheit.

Zur geplanten Verstärkung der schweizerischen Luftabwehr ist es zudem noch ein weiter Weg: Auch die andere Parlamentskammer, der Nationalrat, wird noch über das Vorhaben abstimmen. Zudem wird im kommenden Jahr aller Voraussicht nach eine Volksabstimmung zu dem Waffendeal stattfinden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".