Leksand wurde der Weg geebnet
Maroder Leksands IF

Stadt half Eishockeyverein mit glatten Geschäften

Der angeschlagene Eishockeyverein Leksands IF wurde von der Stadt unterstützt die Steuer zu umgehen. Wie das Schwedische Fernsehen berichtet, hat die mittelschwedische Kleinstadt dem Verein einen Campingplatz verkauft.

In das Geschäft in Höhe von umgerechnet gut drei Millionen Euro wurde auch ein Meter Gehsteig zum Preis von eine Krone integriert, um so fällige Steuern zu vermeiden. Der verschuldete Verein ist im Gläubigerschutz und schickt sich an, in die höchste Spielklasse aufzusteigen. Die Stadt hat mehrere Millionen Euro unter anderem durch den Bau von zwei Eishallen in den Traditionsverein investiert, gleichzeitig fehlt das Geld für Schulen und Kindergärten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".