Man kann auch mit dem Handy gucken
Fernsehgebühr für das Smartphone

Gebührenzahlen ist in Schweden sexy

Immer mehr Schweden bezahlen Rundfunk- und Fernsehgebühren. In den ersten beiden Monaten dieses Jahres haben sich bei der Gebührenzentrale 12.000 neue Nutzer gemeldet.

Das sind doppelt so viele als zuvor von der Zentrale erwartet. Als Ursache wird die Ankündigung angesehen, dass auch Besitzer von Smartphones, Tablet-PCs und anderen Computern die Gebühr entrichten müssen. Zudem strahlt das öffentlich-rechtliche Fernsehen Schwedens (SVT) seit einem Monat das gesamte Programm auch über das Internet aus. Die Zentrale geht davon aus, dass die Quote der Schwarzseher gut zehn Prozent beträgt. Über die Zukunft der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und Rundfunks wird zurzeit beraten. Gleichzeitig meldet die Tageszeitung Dagens Nyheter, dass unbezahlte Rundfunkgebühren die häufigste Ursache für eine Schuld beim Gerichtsvollzieher sind. Über 100.000 Personen haben geschuldete Gebühren in Höhe von 125 Millionen Euro.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".