Schwedischer Exportschlager
Waffengeschäfte

Schwedische Waffen in Syrien im Umlauf

Die schwedische Friedensorganisation Svenska Freds hat den Einsatz schwedischer Waffen in den Kämpfen in Syrien kritisiert.

Das berichtet der Privatfernsehsender TV 4. Anlass ist ein im Internet veröffentlichtes Video, bei dem einer der syrischen Aufständischen eine in Schweden hergestellte Panzerfaust des Typs Carl Gustaf zur Anwendung bringt. Neuerlich seien somit schwedische Waffen in unzulässige Gebiete gelangt, hieß es von Seiten der Organisation. Schweden müsse dafür die Verantwortung übernehmen, da die Frage die Außenpolitik berühre.

Schweden ist per capita der weltweit größte Waffenexporteur. Laut offiziellen Bestimmungen dürfen Waffen aber nicht in Kriegsgebiete geliefert werden. Die Regel wurde in der Vergangenheit mehrfach unterlaufen. Ende vergangenen Jahres wurde bekannt, dass die Armee in Myanmar Carl Gustaf-Panzerfäuste im Kampf angewendet hat. Gegen Myanmar, ehemals Burma, hat die EU ein Waffenembargo verhängt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".