Auch Estelle hat keine Trendwende gebracht (hier: die Prinzessin bei der Taufe)
Vertrauen in öffentliche Institutionen

Viel Vertrauen für Öffentlich-Rechtliche, wenig für König und Co.

Die öffentlich-rechtlichen Medien genießen bei den Schweden hohes Vertrauen. Dies belegt die diesjährige Messung der Universität Göteborg über das Ansehen, das gesellschaftliche Institutionen, Unternehmen, Führungspersönlichkeiten und Marken bei der Bevölkerung genießen.

Ebenso wie schon im vergangenen Jahr haben die Befragten demnach für den Schwedischen Rundfunk (den 76 Prozent vertrauenswürdig finden) und das Schwedische Fernsehen (73 Prozent) das allergrößte Vertrauen. Auch unter anderem das staatliche Verkaufsmonopol für Alkohol, Systembolaget (63 Prozent), wird als sehr vertrauenswürdig eingeschätzt. Weiter gesunken ist hingegen das Ansehen der Monarchie. Laut Sören Holmberg, Professor an der Universität Göteborg, ist das Königshaus die Institution, die seit dem Jahr 2000 am meisten an Vertrauen eingebüßt hat. Das Vertrauen in die Medien ist laut Holmberg im Wesentlichen unverändert und das in die Politik gewachsen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".