Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Inzucht im schwedischen Wolfsstamm

Zucht-Welpen zur Rettung der Wölfe

Publicerat onsdag 13 mars 2013 kl 11.23
Werden ihn die wilden Artgenossen annehmen? (Foto: Dominic Favre/Scanpix)

Nach dem neuerlichen Streit um die Wolfsjagd sollen nun Zucht-Welpen zur Lösung des Konflikts beitragen.

Wolfsjunge, die im Tierpark geboren werden, sollen in freier Wildbahn ausgesetzt werden und sich dem natürlichen Wurf im Rudel untermischen. Mit diesem frischen Blut soll die Inzucht im schwedischen Wolfsstamm eingedämmt werden. Laut einer Sprecherin der Umweltbehörde seien bislang zwei trächtige Wolfsweibchen gekennzeichnet worden. Sobald diese ihren Wurf gebären, sollen die Zucht-Welpen dem Rudel untergemischt werden.

Mats Amundin vom Tierpark Kolmården warnt allerdings vor allzu hohen Erwartungen. Natürliche Wanderung und die aktive Neuplatzierung erwachsener Wölfe seien effektive Methoden, um den schwedischen Wolfsstamm zu stärken. Wolfswelpen unterzumischen sei lediglich eine dritte Option. Wölfe in freier Wildbahn gebären ihre Jungen häufig früher als ihre Artgenossen im Wildpark – der Altersunterschied zwischen den Welpen sei deshalb oft zu groß.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".