Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Szene aus dem umstrittenen Film "Call Girl"
Nach Klage der Palme-Familie

Skandalfilm wird neu geschnitten

Der umstrittene schwedische Film „Call Girl“ wird nach Verleumdungsklagen von Angehörigen des ehemaligen Ministerpräsidenten Olof Palme neu geschnitten.

Eine Bordellszene in dem Film, in der laut der Palme-Familie starke Ähnlichkeiten mit dem berühmten Ministerpräsidenten angedeutet werden, soll dabei stark verändert werden. Nur diese neue Version wird künftig in Kinos, Fernsehen und auf DVDs zu sehen sein. Laut der Tagezeitung Dagens Nyheter sollen die Verantwortlichen für den Film zudem eine Erklärung abgeben, laut der es keinen Anlass gebe, eine Verbindung zwischen Palme und dem Bordellskandal in den 1970er Jahren herzustellen.

Der Regisseur des Films, Mikael Marcimain, hat bereits mehrfach beteuert, dass es sich in dem Film nicht um Ministerpräsident Olof Palme handeln soll.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".