Vor allem die Südschweden kaufen gerne in deutschen Grenzläden ein
Geplante dänische Steuersenkungen

Schwedischer Biertourismus raus aus Deutschland?

Steuersenkungen auf dänisches Bier könnte künftig schwedische Schnäppchenjäger vermehrt von Deutschland nach Dänemark locken.

Politische Vertreter diskutieren in Dänemark derzeit den Vorschlag – wie ein Experte der Nachrichtenagentur TT sagte, wird dieser mit großer Wahrscheinlichkeit zum Frühling angenommen werden.

Für die Schweden gelten keine Begrenzungen für die Einfuhr alkoholischer Getränke, solange sie für den Eigengebrauch bestimmt sind. Laut Berechnungen der Branchenorganisation „Sveriges bryggerier“ werden jährlich etwa 100 Millionen Liter Bier privat nach Schweden importiert, was etwa einem Viertel des gesamten Bierkonsums hierzulande entspricht. Aufgrund des starken Preisvorteils kauft ein Großteil der schwedischen Privatimporteure bevorzugt in deutschen Supermärkten nahe der Grenze ein. Mit einer Steuersenkung in Dänemark könnte sich dieser Biertourismus künftig stattdessen verstärkt an das skandinavische Nachbarland richten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".