Urlauber lassen es sich in Schweden gut gehen
Touristen in Spendierlaune

Schwedenurlauber lassen mehr Geld im Land

Touristen geben im Schwedenurlaub immer mehr Geld aus. Im vergangenen Jahr landeten nahezu 12 Milliarden Euro in den Kassen schwedischer Hotels, Restaurants, Läden und anderer Unternehmen der Tourismusbranche. Das entspricht laut einer Branchenorganisation einem Anstieg von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und ist damit ein neuer Rekordwert.

Vor allem in Südostschweden, auf Gotland und in Stockholm haben Touristen mehr Geld ausgegeben. Einige Provinzen um die Hauptstadt herum hatten dagegen Einbußen zu verzeichnen. Da die meisten Urlauber aus dem eigenen Land kommen, sei der Anstieg ein Zeichen dafür, dass es vielen Schweden wirtschaftlich gut gehe und sie Geld für Reisen übrig hätten, so ein Branchenexperte gegenüber der Nachrichtenagentur TT.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".