Kinder aus Syrien brauchen Hilfe
UNHCR-Bericht

Flüchtlinge suchen den Weg nach Schweden

Schweden gehört zu den Ländern, in denen am häufigsten Asylanträge gestellt werden. Gleichzeitig ist die Zahl der Flüchtlinge sprunghaft gestiegen.

Nach Berechnungen der Organisation für Flüchtlingsfragen der Vereinten Nationen (UNHCR) liegt Schweden hinter den deutlich größeren USA, Deutschland und Frankreich auf Platz vier. Wie die Nachrichtenagentur TT weiter meldet, ist die Zahl der Asylanträge in den 44 Industrieländern um 8 Prozent gestiegen. Knapp eine halbe Million Asylanträge wurden der UN im letzten Jahr gemeldet. Das ist die höchste Zahl seit 2003. Die Hauptursache des Anstieges ist dabei der Konflikt in Syrien. Die Zahl der Flüchtlinge von dort hat um beinahe 200 Prozent zugenommen. Der Chef der UNHCR hat die Länder aufgefordert, ihre Grenzen für Flüchtlinge offen zu halten, weil diese Menschen um ihr Leben laufen.

Anteil der Asylanträge nach Ländern

USA  17%

Deutschland  13%

Frankreich  11%

Schweden  9%

Großbritannien  6%

Schweiz  5%

Kanada  4%

Belgien  4%

Österreich  4%

Türkei  3%

Australien  3%

Italien  3%

Norwegen  2%

Griechenland  3%

Polen  2%

Quelle: UNHCR/TT

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".