Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
In der Luft und zur See

Mehr nordische Zusammenarbeit bei Verteidigung

Publicerat torsdag 21 mars 2013 kl 13.23
Was geht ausserhalb der Nato?

Die schwedische Regierung möchte die Zusammenarbeit mit den nordischen Ländern in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik intensivieren. Das Kabinett in Stockholm hat am Donnerstag entschieden, vor allem die Kooperationen zu Luft und zur See auszuweiten.

Dabei sollen die Erfahrungen mit der schwedischen Luftraumüberwachung über Island eine zentrale Rolle spielen, so Außenminister Carl Bildt gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Weitere Bereiche der Zusammenarbeit sind die Sicherheit der Datenkommunikation, die gegenseitige Unterrichtung in Krisenfällen sowie eine Revision der gemeinsamen nordischen Manöver. Alle diese Themen lägen den Regierungen sämtlicher nordischer Länder nahe, so Bildt weiter, sie müssten deshalb auch dem Reichstag dargelegt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".