Reste eines mittelalterlichen Segelschiffs - vermutlich "Grå Ulven" (Foto: Sveriges Radio)
historischer fund

Mitten in Stockholm Schiffswrack entdeckt

Mitten in den Gewässern der Stockholmer Innenstadt ist das Wrack eines Jahrhunderte alten Schiffs entdeckt worden. Experten des Historischen Seefahrtsmuseums glauben, dass es sich um die Überreste des dänischen Kriegsschiffes „Grå Ulven“ – zu deutsch „Grauer Wolf“ – handelt.

Die in Deutschland gebaute mehr als 30 Meter lange Kogge war 1659 bei Kämpfen mit den Dänen gekapert und später vor der Stockholmer Insel Kastellholmen versenkt worden. Dort wurde das Wrack als Teil des Fundaments für eine Brücke benutzt. Dass das Wrack jetzt entdeckt wurde, ist dem zurzeit rekordniedrigen Wasserstand des Mälarsees zu verdanken, der das Schiff buchstäblich aus der Versenkung wieder ans Tageslicht brachte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".