Auf Deck 3 lauert Gefahr: Schwimmender Tanzpalast „Cinderella"
seefahrt

Tanz auf „Cinderella" teilweise verboten

Auf dem Vergnügungsdampfer „Cinderella“ der Viking Line darf nur noch eingeschränkt gefeiert werden. Die Verkehrsbehörde entzog der Reederei teilweise die Genehmigung für Tanzveranstaltungen. Der Grund: Das Amt hatte erfahren, dass es Disko-Tanzabende auf einem umgebauten Autodeck des Schiffes gab.

Die dort vorhandenen Notausgänge sind aber nur für rund 100 Personen ausgelegt. Bei Tanzveranstaltungen wären jedoch mehrere Hundert Menschen von einem Notfall betroffen. Ein Sprecher der Verkehrsbehörde sagte, im Fall einer Panik wären Menschenleben in Gefahr. Deshalb bleibe das umgebaute Deck für Musikveranstaltungen gesperrt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".