Spezial-Internetpolizisten sollen Datenklauern auf die Finger hauen (Foto: Scanpix)
Unerlaubte Datenverbreitung im Internet

Polizei soll Filesharing stärker bekämpfen

Die schwedische Polizei soll künftig unerlaubtes Filesharing im Internet stärker bekämpfen.

So lautet der Vorschlag einer Expertengruppe, die im Auftrag der Polizei die Verbrechensbekämpfung im Internet untersucht hat. Eine neue, etwa 20 Mann starke Spezialeinheit soll sich in Zukunft verstärkt dem Filesharing widmen. Laut dem Untersuchungsbericht habe die Polizei bislang zu wenig Personal zur Bekämpfung solcher Internetdelikte eingesetzt. 15 Internet-Polizisten haben sich, verteilt auf die drei großen schwedischen Städten, bislang der illegalen Verbreitung von Filmen oder Musik gewidmet. Dabei habe sich die Filesharing-Polizei jedoch nur selten voll und ganz um die unerlaubte Datenverbreitung kümmern können, da sie häufig auch andere Aufgaben zusätzlich übernehmen müsste.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".