Facebook streckt die Fühler aus
Soziales Internet-Netzwerk

Facebook-Nachrichten in Schweden kostenpflichtig

Im sozialen Internet-Netzwerk Facebook müssen Nutzer in Schweden für das Versenden von Nachrichten bezahlen.

Umgerechnet 80 Cent verlangt Facebook für Nachrichten, die an andere Nutzer geschickt werden, die nicht zu den eigenen Facebook-Freunden gehören. Nur gegen Bezahlung landet die Nachricht in der eigentlichen Inbox, und nicht in einem anderen Folder.

Dies klinge womöglich dramatisch, sagt ein Sprecher des sozialen Netzwerks im Schwedischen Rundfunk. Es handle sich dabei aber nur um einen Test, der bereits Ende letzten Jahres in den USA angelaufen sei und nun auch auf einige schwedischer Nutzer angewandt werde. Diese seien nach dem Zufallsprinzip ausgewählt worden, so der Sprecher. Die Kosten würden von Land zu Land variieren – man gehe jedoch grundsätzlich von einem Dollar aus, wie in den USA.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".