Bald mit Ton: Die Moschee in Fittja
Polizei gibt grünes Licht

Bald Gebetsrufe von der Moschee in Fittja

Die Einwohner von Fittja bei Stockholm können vom Minarett der örtlichen Moschee bald Gebetsrufe vernehmen. Die Polizeiführung im Verwaltungsbezirk Stockholm gab am Donnerstag eine entsprechende Genehmigung.

Der Vorsitzende der Islamischen Vereinigung, Ismail Okur, zeigte sich über den Beschluss "enorm erfreut und dankbar". Er hatte im Januar vergangenen Jahres einen Antrag auf die Erlaubnis von Gebetsrufen gestellt. Laut der Genehmigung kann dies nun jeweils freitags stattfinden. Wann die neue Regelung in die Praxis umgesetzt wird, ist noch nicht klar. Darüber werde man auf der Vorstandssitzung des Vereins am Freitag beraten, so Okur. Zudem müsse man eine Tonanlage besorgen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".