International beliebtes schwedisches Design: Glas aus dem „Glasreich"
„Glasreich" in der Krise

Schwedisches Glas soll im Ausland geblasen werden

Ein Großteil der Glasproduktion in der „Glasreich" genannten Gegend im südschwedischen Småland soll demnächst ins Ausland verlagert werden. Das kündigte eine Sprecherin des Herstellers Orrefors Kosta Boda im Schwedischen Rundfunk an.

Derzeit werde ungefähr jedes zehnte Produkt des Konzerns in Deutschland, der Türkei, Slowenien oder Thailand produziert. Der Rest kommt aus vier Glashütten in Småland. Ab kommendem Jahr soll der Auslandsanteil an der Herstellung jedoch auf 70 Prozent steigen und die Produktion in Schweden zurückgefahren werden.

Als Grund nannte die Sprecherin die schlechte Rentabilität, mit der der Konzern und viele der anderen Glashütten in Småland schon seit Jahren zu kämpfen haben. Das Design der Produkte solle aber auch in Zukunft aus Schweden kommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".