Schwedische Studienbewerber können sich über eine Prüfung weniger freuen. Foto: Bertil Ericson/Scanpix
Unnötige und teure Prüfung

Universität Helsinki: Schwedischtest für Schweden gestrichen

Bewerber, die eine schwedische gymnasiale Ausbildung abgeschlossen haben, müssen ab sofort keinen Sprachtest mehr absolvieren, wenn sie einen der schwedischsprachigen Studiengänge an der Universität Helsinki belegen wollen. Dies beschloss die Universitätsleitung am Montag, wie die finnische Zeitung Hufvudstadsbladet berichtet.

Zuvor hatten sich mehrere Studienbewerber aus Schweden über den obligatorischen Sprachtest beschwert, für den eine Anmeldegebühr von 110 Euro zu entrichten ist. Die Hochschulleitung ließ daraufhin verlautbaren, dass man bei der Aufstellung der Kriterien für Bewerber mit schwedischer Schulbildung einen Fehler gemacht habe. Die Sprachprüfung müsse nicht absolviert werden und diejenigen, die den Test bereits abgelegt haben, erhielten Anmeldegebühr und eventuelle Reisekosten zurückerstattet.

Wie die Zeitung berichtet, bewerben sich jedes Jahr zwischen 10 und 20 Personen, die in Schweden zur Schule gegangen sind, für ein Studium an der Universität Helsinki. Die Hochschule war bisher die einzige in Finnland, die von solchen Bewerbern für die Aufnahme eines schwedischsprachigen Studiums das Ablegen eines Sprachtests gefordert hatte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".