Mehr Geld in die Forschung

Wirtschaftsminister Thomas Östros hat mehr Geld für die Entwicklung von Elektronik angekündigt. Auf der Elektronikmesse in Stockholm sagte Östros, nach mehreren Jahren der Konsolidierung sei es Zeit, die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich verstärkt zu unterstützen.

Der Minister sprach von rund 250 Millionen Euro, die der Staat bereitstellen werde. Vertreter der Elektronikbranche sprachen von einem positiven Signal. So erwartet der Forschungschef von Ericsson, Östen Eriksson, dass auf dem schwedischen Elektroniksektor in den kommenden Jahren neue Jobs geschaffen werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".