70 Kinder ins Ausland entführt

Rund 70 schwedische Kinder halten sich nach Informationen des Außenministeriums zurzeit gegen ihren Willen im Ausland auf. Das berichtet der schwedische Rundfunk.

Danach wurden die Kinder von einem ihrer Eltern entführt. Die meisten betroffenen Kinder wurden nach Iran, Russland und Ägypten gebracht. Sie zurück zu holen, gestalte sich meist schwierig, obwohl internationale Abkommen den Umgang mit derartigen Fällen regelten, sagte ein Sprecher des Außenministeriums. Im Dezember vergangenen Jahres hatte der Fall von fünf Geschwistern für Aufsehen gesorgt. Sie waren mehrere Monate lang von ihrem Vater im Gaza-Streifen festgehalten worden, bis sie zu ihrer Mutter nach Schweden zurückkehren konnten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".