Treffen Rüsselsheim-Trollhättan

Kommunalpolitiker aus Rüsselsheim und aus dem südschwedischen Trollhättan haben sich heute zu Gesprächen in Brüssel getroffen.

Anlass war der weiterhin ungelöste Konflikt über den neuen Mittelklassewagen von General Motors, der entweder bei Opel in Rüsselsheim oder bei Saab in Trollhättan gebaut werden soll. In einer gemeinsamen Erklärung nach dem  Treffen appellierten die Politiker an die Konzernleitung, weiterhin beide Standorte zu unterstützen. Darüber hinaus hieß es, unabhängig von der letztlichen Entscheidung strebe man eine fortgesetzte Zusammenarbeit an. Diese könne auch über die Autoproduktion hinausgehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".