Leibwächter für Sydkraft-Angestellte

Angestellte des Energieunternehmens Sydkraft lassen sich von Wachpersonal schützen. Ein Konzernsprecher sagte der Tageszeitung „Svenska Dagbladet“, die Angestellten fühlten sich bereits seit Wochen durch wütende Kunden bedroht.

Hintergrund sind die Folgen des schweren Sturms über Südwestschweden vor einem Monat. Noch immer sind 4 000 Haushalte ohne Strom, 18 000 haben keinen Anschluss ans Telefonnetz. Am stärksten betroffen ist die Region Kronoberg in Südschweden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".