Hilfe für Flutopfer geht weiter

Schweden hilft weiterhin den von der Tsunami-Katastrophe in Asien betroffenen Ländern.

Die Regierung in Stockholm beschloss am Donnerstag, umgerechnet 8 Millionen Euro auf einen neu gebildeten Fonds des Internationalen Valutafonds einzuzahlen. Länder, die die Wiederaufbauarbeit nicht aus eigenen Stücken finanzieren können, sollen dort Kredite mit äußerst niedrigen Zinsen aufnehmen können.