Hilfe für Flutopfer geht weiter

Schweden hilft weiterhin den von der Tsunami-Katastrophe in Asien betroffenen Ländern.

Die Regierung in Stockholm beschloss am Donnerstag, umgerechnet 8 Millionen Euro auf einen neu gebildeten Fonds des Internationalen Valutafonds einzuzahlen. Länder, die die Wiederaufbauarbeit nicht aus eigenen Stücken finanzieren können, sollen dort Kredite mit äußerst niedrigen Zinsen aufnehmen können.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".