Nordschweden erhält EU-Strukturfondmittel

Eine Delegation des Strukturfonds der EU hat beschlossen, Nahrungsmittelproduzenten in Nordschweden zu unterstützen.

Sie bewilligte Zahlungen in Höhe von 130 000 Euro. Mit dem Geld sollen Anreize für nordschwedische Kunden geschaffen werden, in der Region produzierte Nahrungsmittel zu kaufen. Ziel ist, dem Trend entgegenzuwirken, dass immer weniger Anbieter immer grössere Marktanteile in Nordschweden auf sich vereinen. Bei dem heutigen Treffen wurden insgesamt 20 Projekte ausgewählt, die mit umgerechnet sieben Millionen Euro durch den EU-Strukturfond gefördert werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".