Zu wenig Kohle von der Penne
John Bauer Konkurs

Schulkonzern mit über 100 Millionen in der Kreide

Der in Konkurs gegangene Schulkonzern John Bauer hat extrem hohe Verbindlichkeiten. Wie der zuständige Konkursverwalter dem Schwedischen Fernsehen mitteilt, beläuft sich das Minus auf umgerechnet weit über 100 Millionen Euro.

Am höchsten sind dabei die Konzernschulden sowie Fälligkeiten bei Banken. Aber auch die Lohnverbindlichkeiten belaufen sich auf knapp 15 Millionen Euro. Ursache für die schlechten Erträge war die sinkende Schülerzahl. Deshalb musste John Bauer im Mai Konkurs einreichen.

Die Schulaufsichtsbehörde weist von sich, ihrer Aufsichtspflicht nicht genüge geleistet zu haben. Man prüfe die Unternehmen genau. Ob sie in der Lage sind, genügend Schüler zu binden, könne man dagegen nicht im Voraus beurteilen, so eine Sprecherin der Behörde gegenüber dem Schwedischen Fernsehen. Sie schließe daher weitere Pleiten anderer Schulkonzerne nicht aus.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".