Mehr Quote bei Erziehungsurlaub

Der Erziehungsurlaub soll nach einem Regierungsvorschlag neu geregelt werden. Das meldet der schwedische Rundfunk.

Danach fordert der Leiter einer Regierungsstudie, den Erziehungsurlaub zwischen den Elternteilen gerechter aufzuteilen. Dies lehnt die zuständige Ministerin, Berit Andnor bislang ab. Auch innerhalb der sozialdemokratischen Regierungsfraktion ist der Vorschlag umstritten. Derzeit steht Eltern ein Erziehungsurlaub von insgesamt 16 Monaten zu, wobei ein Elternteil mindestens zwei Monate in Anspruch nehmen muss. Den Hauptteil tragen in der Regel die Mütter.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".