Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Immer weniger Höfe

Milchbauern in Schweden auf dem Rückzug

Publicerat fredag 9 augusti 2013 kl 11.01
Bald die letzte Milchkuh?

Schweden hat immer weniger Milchbauern. Wie der Landwirtschaftsverband LRF mitteilt, waren Ende Juni 4.731 Milchbetriebe gemeldet. Vor zehn Jahren waren es mit 9.841 noch mehr als doppelt so viele.

Vor allem in den letzten Jahren hat sich der Trend beschleunigt. So gibt es in der Region Västernorrland nur noch halb so viele Betriebe wie 2006. Die niedrigen Milchpreise machen das Geschäft nahezu unrentabel, so ein Landwirt gegenüber dem Schwedischen Rundfunk.

Um der Entwicklung Einhalt zu gebieten, schließen sich viele Milchbetriebe in Produzentenvereinigungen zusammen. Sie haben in Nordschweden bis zu 1.000 Mitglieder. Das Aussterben der Milchwirtschaft macht sich auch im Landschaftsbild bemerkbar, wo große Flächen zuwachsen oder für Forstwirtschaft genutzt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".