Stefan Löfven auf dem Kongress des Jugendverbands SSU
Sommerkurse für schnelleren Berufseinstieg

Sozialdemokraten wollen kürzere Studienzeiten fördern

Die oppositionellen Sozialdemokraten wollen Ferienkurse fördern, um die Studienzeiten an schwedischen Hochschulen zu verkürzen.

Umgerechnet 3,5 Millionen Euro sollten dafür verwendet werden, sagte der Parteivorsitzende Stefan Löfven auf dem Kongress des Jugendverbandes in Täby. In den gewöhnlichsten Studiengängen soll es mit solchen Sommerkursen ermöglicht werden, die Studienzeit von fünf auf vier Jahre zu verkürzen. Dreijährige Ausbildungen könnten in 2,5 Jahren absolviert werden. Die Studenten sollten damit schneller in das Berufsleben einsteigen können. Zudem würden damit Einkünfte während der Sommermonate garantiert werden, in denen hierzulande üblicherweise kein Bafög ausgezahlt wird.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".