Junge Schweden klemmen sich wieder vermehrt hinter das Steuerrad
Fahrerlaubnis zunehmend im Trend

Junge Schweden wollen wieder fahren lernen

Autofahren liegt wieder zunehmend im Trend bei jungen Schweden.

Nachdem in den vergangenen zwei Jahrzehnten der Anteil an 18-Jährigen, die Fahrunterricht nehmen, stetig abgenommen hat, entscheiden sich inzwischen wieder fünf Prozent mehr junge Erwachsene für die Fahrerlaubnis. Dies zeigt eine Zusammenstellung der Zeitung Dagens Nyheter.

Wie Petra Jansson von der Arbeitsbehörde der Zeitung sagte, würden vor allem verbesserte Chancen auf dem Arbeitsmarkt die jungen Schweden motivieren. Vor allem in der Baubranche, aber auch in der Alten- und Krankenpflege stelle der Führerschein eindeutig einen Wettbewerbsvorteil dar.

Wie eine Untersuchung des Verkehrsinstituts VTI aus dem Jahr 2010 zeigt, hatten junge Erwachsene zu diesem Zeitpunkt noch eine andere Einstellung zur Fahrerlaubnis. Zeit- und Geldmangel wurden damals als Hauptgrund gegen kostspieligen Fahrunterricht angegebenen. Auch die zunehmende Urbanisierung, sowie dass man lieber sein Geld in Reisen oder Technik steckt, spielten damals eine wichtige Rolle.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".