Vorsitzende der Zentrumspartei Annie lööf bei ihrer Sommerrede im Stockholmer Rosendal Park
Ende der politischen Sommerpause

Sommerrede der Zentrums-Vorsitzenden Annie Lööf

Traditionsgemäß melden sich die schwedischen Parteivorsitzenden mit einer Sommerrede aus der Pause zurück – am Mittwoch war Annie Lööf von der Zentrumspartei an der Reihe.

In den für diesen Herbst anstehenden Haushaltsverhandlungen will Lööf den Unternehmen höchste Priorität einräumen. Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall sollen ab der zweiten Krankheitswoche vom Staat übernommen werden. Die Kosten hierfür dürften sich auf schätzungsweise etwa 230 Millionen Euro belaufen. Zudem will Lööf die staatliche Prämie bei Anstellung eines Lehrlings auf 7.000 Euro verdoppeln. Generell fordert Lööf, das Lehrlingssystem besser in Schweden zu etablieren. Zu lange sei schwedische Ausbildungspolitik nicht mehr als akademische Ausführungen auf dem Papier gewesen. Es sei an der Zeit, dies zu ändern, so Annie Lööf.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".