Ulrika Carlsson, Parlamentsabgeordnete der Zentrumspartei
Stiftung zeigt sich selbst an

Entwicklungsgelder bei Zentrumspartei unterschlagen

Die von der Zentrumspartei geführte Stiftung für Entwicklungshilfe hat sich wegen Verdachts auf Unterschlagung von Entwicklungsgeldern selbst angezeigt.

Bei zwei umfassenden Entwicklungsprojekten im Irak für umgerechnet 370.000 Euro würde ein Großteil der Gelder in der Buchführung fehlen, berichtet der Schwedische Rundfunk. Die Projekte aus den Jahren 2009 und 2010 seien mit staatlichen Mitteln über die schwedische Entwicklungsagentur Sida finanziert worden. Laut der Zentrumsabgeordneten Ulrika Carlsson deute alles auf eine Straftat hin.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista