Strahlende Weltmeisterin in Blau und Gelb
Leichtathletik-WM in Moskau

Aregawi holt Gold für Schweden

Die Mittelstreckenläuferin Abeba Aregawi hat im 1.500-Meter-Lauf bei der Leichtathletik-WM in Moskau für Schweden die Goldmedaille gewonnen.

Nach einer starken Laufleistung erreichte die 23-Jährige von anderen Läuferinnen mehr oder weniger unbedrängt als erste die Ziellinie, wo sie anschließend vom schwedischen Prinzen Daniel eine Siegerumarmung erhielt.

Aregawi hatte sich im Vorfeld der Wettkämpfe vor allem mit Hochland-Training in ihrem Herkunftsland Äthiopien vorbereitet. Wie die Trainerin des schwedischen Teams, Karin Torneklint der Tageszeitung Dagens Nyheter sagte, könnten die anderen schwedischen Athletin viel von ihr lernen, was Training in der Höhe angehe.

Abeba Aregawi nahm im Sommer vergangenen Jahres die schwedische Staatsbürgerschaft an. Seit Februar tritt sie bei internationalen Wettkämpfen für Schweden an.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".