"Hembränning", eine jahrhundertealte Tradition geht auch in Nordschweden zu Ende
Schwedische Traditionen

Polizei: "Schwarzbrennen nahezu verschwunden"

Das ehemals vor allem in Nordschweden weitverbreitete Schwarzbrennen von Schnaps ist heute nahezu verschwunden.

Dies sagte der Polizeikommissar Inge Barsk aus der Provinz Norrbotten der Zeitung Norrlänska Socialdemokraten. Illegales Schnapsbrennen würde sich schlichtweg nicht mehr lohnen, da es einfacher sei nach Deutschland oder Dänemark zum Einkaufen zu fahren.

Im vergangenen Jahr gingen 105 Anzeigen wegen heimlichen Spirituosen-Brennens bei der Polizei ein. Zwei Jahre vorher waren es noch fast doppelt so viele. Im Jahr 1995, als Schweden der Europäischen Union betrat, lagen der Polizei noch fast 1.400 Fälle zu Schwarzbrennereien vor.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".