Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Komplizierter Weg nach Schweden

Billström: EU soll mehr Syrienflüchtlinge aufnehmen

Publicerat onsdag 21 augusti 2013 kl 15.03
Vom Flüchtlingslager ist der Weg nach Schweden weit

Schwedens Migrationsminister Tobias Billström will andere EU-Ländern bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien mehr in die Pflicht nehmen. Billström erklärt gegenüber der Tageszeitung Dagens Nyheter, dass Schweden im Verhältnis zu seiner Größe mehr als alle anderen Länder tue.

Schweden hat dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) die Aufnahme von 400 Flüchtlingen aus dem Krisenland zugesagt. Nur Deutschland nimmt mit 5.000 mehr Menschen aus Syrien auf.

Zuvor hatten Medien berichtet, dass zahlreiche Syrer mit Hilfe einer Arbeitsgenehmigung Zuflucht in Schweden finden. Dies sei jedoch nicht der richtige Weg für diese Menschen, so Billström. Menschenrechtsorganisationen hatte zuvor das Quoten- und Asylsystem kritisiert, da es im Prinzip unmöglich ist, sein Asylrecht ohne illegale Reise zu erlangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".