Gullys werden von Polizeihunden durchsucht und dann zugeschweisst (Foto: Scanpix, Montage: Sveriges Radio)
Besuch des US-Präsidenten

2000 Polizisten für Obama

Der Besuch von US-Präsident Barack Obama am 4. und 5. September wird von 2.000 Polizisten abgesichert. Dies bestätigt die Polizei gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Ähnlich viele Beamte waren bei der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria eingesetzt worden.

Über die näheren Details wollte die Polizei keine Angaben machen. Offenbar wird die Sicherheitspolizei Säpo für die persönliche Sicherheit des Präsidenten verantwortlich sein, während die Polizei die Sperrung des Verkehrs und die Absicherung einzelner Objekte übernimmt.

Darüber hinaus wird auch US-Sicherheitspersonal vor Ort sein. Aus Anlass des Präsidentenbesuchs wurden mehrere Demonstrationen angemeldet. Obama wird in Stockholm unter anderem die Regierungschefs der nordischen Länder treffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".