Auf die schwedischen Züge wartet ein strafferer Zeitplan
5 statt 15 Minuten Verspätung

Neue Pünktlichkeitsregeln für die Eisenbahner

Schwedische Züge gelten künftig nach 5 Minuten Verspätung als unpünktlich, und nicht erst nach einer Viertelstunde wie bisher.

Dies beschlossen die Verkehrsbehörde und die schwedischen Eisenbahnunternehmen in einem gemeinsamen Abkommen. Die verantwortlichen Stellen reagieren damit auf den Vorwurf, die Eisenbahner würden mit ihrer großzügigen Definition von Pünktlichkeit ihre Statistik schönen wollen.

Ab diesem Sonntag sollen die neuen Regeln in Kraft treten. Künftig werden auch Zugverspätungen an mehreren wichtigen Bahnhöfen in Schweden im Monatstakt gemessen und dokumentiert werden. Erklärtes Ziel der Eisenbahnakteure ist es , dass bis zum Jahr 2020 statt bisher 90 Prozent bis zu 95 Prozent der schwedischen Züge unter 5 Minuten Verspätung in die Bahnhöfe einfahren werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".